3D-Rekonstruktion_01

Home Forschung 3D-Rekonstruktion

3D-Rekonstruktion

Im Zuge der medizinischen Digitalisierung können 3D-Modelle zahlreichen Anwendungen wie Telemedizin oder Operationsplanung und der Patientenaufklärung zugutekommen. Der heutige Stand der Technik erlaubt es aus Computertomographie, Magnetresonanztomographie oder 3D Ultraschall-Daten mittels spezieller Segmentierungssoftware patientenspezifische 3D-Modelle zu erstellen. Diese 3D-Modelle können anschließend mit Hilfe eines 3D-Druckers in Originalgröße gedrduckt werden, so dass eine naturgetreue Abbildung der Anatomie bzw. Pathologie der Patienten entsteht. Im Rahmen unserer Tätigkeit an der Univ.-Klinik für Orthopädie und Traumatologie unterstützen wir:

  • die Segmentierung medizinischer Bilder
  • die Erstellung von 3D-Modellen
  • die Eingriffsplanung und Visualisierung
  • den Druck anatomischer 3D-Modelle zur manuellen Anpassung chirurgischer Platten
  • die Durchführung virtueller Operationen oder wichtiger Messungen
  • die Herstellung patientenspezifischer Schablonen

... für PatientInnen: Outcome Optimierung mit Hilfe diagnostischen 3D-gedruckten anatomischen Modellen Erhöhen der Patientenzufriedenheit über Modellbasierte Aufklärung Reduktion der...

Etablierung einer molekularen Imaging Plattform für die frühzeitige Diagnose von Osteoporose und Entwicklung personalisierter Behandlungsstrategien. Etablierung von Künstlicher Intelligenz zur...